Corporate Design

Der Begriff Corporate Design bzw. Unternehmens-Erscheinungsbild bezeichnet einen Teilbereich der Unternehmens-Identität (corporate identity) und beinhaltet das gesamte, einheitliche Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Dazu gehören vorrangig die Gestaltung der Kommunikationsmittel (Wortzeichen = Firmenschriftzug | Bildzeichen = Firmensignet | Wort-Bild-Zeichen = kombiniertes Firmensignet), aber auch die Gestaltung der Geschäftspapiere, Werbemittel, Verpackungen, Internetauftritte und die Produktgestaltung. Ebenso kann das gemeinsame Design für die Berufskleidung in das voll integrierte Erscheinungsbild einbezogen werden. Der oft fälschlich synonym verwandte Begriff Logo bezeichnet jedoch nur ein Element des Corporate Design und ist daher ungeeignet, um das „Konzept eines einheitlichen und umfassenden Firmen-Erscheinungsbilds“ zu beschreiben. Mit Corporate Design ist für ein Unternehmen ein geeignetes Zeichensystem festgelegt, das eingesetzt werden kann, um ein einheitliches und positives Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit sowie eine große Bekanntheit desselben zu erreichen (Wiedererkennungswert, Markenbekanntheit).
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Corporate_Design

Das Erscheinungsbild beeinflusst die Kaufentscheidung eines potenziellen Kunden nachhaltig, d.h. ob der Kunde sich für oder gegen eine Dienstleistung bzw. ein Produkt entscheidet, hängt von dem Bild ab, das er damit verbindet und ob bzw. wie er emotional berührt wird.

Wer also etwas verkaufen möchte, und sei das Unternehmen noch so klein, muss Geld oder Zeit in ein einzigartiges Erscheinungsbild investieren, um am Markt wahrgenommen zu werden. Je höher die Wiedererkennung, desto höher die Bekanntheit. Je höher der Bekanntheitsgrad, desto mehr Aufträge bzw. Verkäufe.

Logo Erbler MT, Erbler Medientechnik Logo
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen